Ramin Djawadi: Game Of Thrones Theme

  • Album: n.v.
  • Titel: Game Of Thrones Theme
  • Komponist: Ramin Djawadi
  • veröffentlicht: 22.08.2012
  • Dauert: 1:57
  • Nach einer langen Remake-Pause habe ich beschlossen die REMAKE-SERIES, die ich 2012 ins Leben rief, fortzusetzen. Ramin Djawadis Musik zu GAME OF THRONES ist bereits zu einem Klassiker der Serienmusik geworden. Viele spezielle Soundeffekte machen den Nachbau dieses Werkes besonders schwierig.

    Game of Thrones (dt. Spiel der Throne) ist eine US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO. Die von den Kritikern sehr gelobte und kommerziell erfolgreiche Serie basiert auf der Romanreihe A Song of Ice and Fire (dt. Das Lied von Eis und Feuer) von George R. R. Martin, der ebenfalls an der Serie mitwirkt.

    Die Handlung ist in einer fiktiven Welt angesiedelt und spielt auf den Kontinenten Westeros und Essos. Die sieben Königreiche von Westeros ähneln dem europäischen Mittelalter und sind durch eine riesige Mauer von einem Gebiet ewigen Eises im Norden abgeschirmt. Frühling, Sommer, Herbst und Winter können mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte andauern, ihre Länge ist variabel und nicht vorhersehbar. Die Geschichte beginnt am Ende eines langen Sommers und wird in drei Handlungssträngen weitgehend parallel erzählt. Zwischen den mächtigen Adelshäusern des Reiches bauen sich Spannungen auf, die schließlich zum offenen Thronkampf führen. Der Winter bahnt sich an und es zeichnet sich im hohen Norden von Westeros, wo die Nachtwache an der Mauer die Königreiche schützen soll, eine Gefahr durch eine fremde Rasse ab. In Essos ist Daenerys Targaryen als Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie von Westeros bestrebt, wieder an die Macht zu gelangen.

    Technische Details:

    Dieses Werk von Roland Mair-Grubers wurde mit Cubase 5, Kontakt 5 und etlichen VSTs aufgenommen:
    Strings:
    – NI Session Strings
    – VSL
    – 8Dio Adagietto
    – Cinesamples Tina Guo Solo Cello

    Brass:
    – Cinesamples CineBrass

    Percussion:
    – Cinesamples CineBells
    – Heavyocity DAMAGE
    – Spitfire Audio HZ01

    Choir:
    – Cinesamples VoXos

    Sequencer/Sampler:
    – Cubase 5
    – NI Kontakt 5

    Das Video wurde mit Sony Vegas, AfterEffects produziert, der Bildschirm mit OBS Studio aufgenommen.

    © 2017: musikalische Rechte liegen bei Ramin Djawadi. Dies ist eine Cover-Version von Roland Mair-Gruber.