Ramin Djawadi: Westworld

  • Album: n.v.
  • Titel: Westworld
  • Komponist: Ramin Djawadi
  • veröffentlicht: 19.09.2012
  • Dauert: 1:50
  • Diese Coverversion versucht das charismatische Thema von WESTWORLD (Ramin Djawadi) so genau wie möglich nachzuahmen. Sinn der REMAKE-SERIES ist es mit Hilfe von MIDI und Sequenzern bekannte und prägnante Filmmusikmelodien zu arrangieren.

    Westworld ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Western-Fernsehserie, die auf dem Roman bzw. dem gleichnamigen Film Westworld von Michael Crichton basiert.
    Die Serie handelt von einem futuristischen Vergnügungspark, in welchem die Gäste mithilfe von menschenähnlichen Robotern (Hosts) Geschichten des Wilden Westens spielen können, beispielsweise Banküberfälle, Goldsuche, oder sich mit den Prostituierten im Saloon vergnügen. Die Schusswaffen im Parkgelände sind so modifiziert, dass die Hosts schwer verletzt und getötet werden können, während die Gäste dadurch keine schweren Verletzungen davon tragen (ähnlich einem Luftgewehr). Verletzte und tote Hosts werden in der Nacht von Ingenieuren repariert, und die Erinnerungsspeicher zurückgesetzt.
    Djawadis Score spiegelt die Mechanisierung der Roboter wieder indem er bspw. ein mechanisches Klavier verwendet.

    Technische Details:

    Dieses Werk von Roland Mair-Grubers wurde mit Cubase 5, Kontakt 5 und etlichen VSTs aufgenommen:
    Strings:
    – NI Session Strings
    – 8Dio Adagietto
    – Cinesamples CineStrings Solo

    Piano:
    – NI Alicia’s Keys
    – EWQL Colossus

    Percussion/Synth:
    – Impact Soundworks Juggernaut
    – Heavyocity DAMAGE
    – NI Action Strikes

    Guitars:
    – Best Service Chris Hein Guitars

    Sequencer/Sampler:
    – Cubase 5
    – NI Kontakt 5

    Das Video wurde mit Sony Vegas, AfterEffects produziert, der Bildschirm mit OBS Studio aufgenommen.

    © 2017: musikalische Rechte liegen bei Ramin Djawadi. Dies ist eine Cover-Version von Roland Mair-Gruber.